Binance Kreditkarte | 4 Gründe warum Du sie haben solltest

Ab August 2020 ist die neue Binance Kreditkarte in Deutschland und weiteren Ländern erhältlich. Die Krypto Kreditkarte bietet die Möglichkeit, überall mit Kryptowährungen zu zahlen und Cashback zu erhalten.

Soweit ist das nicht wirklich etwas neues, Denn Konkurrenten wie Crypto.com (unser Testbericht) bieten das auch heute schon. Wenn Du weitere Krypto Kreditarten kennenlernen willst, schau Dir unseren großen Vergleichstest an.

Warum also nun die Binance Kreditkarte? Aus meiner Sicht macht Binance mit ihrer Karte vieles anders und richtig. Insbesondere folgende vier Gründe machen für mich einen Unterschied zur Konkurrenz aus.

1. Flexibles Cashback

Bei Binance gibt es nur eine einzige Karte im Angebot, es gibt nicht mehrere (Farb-) Modelle oder Level wie bei anderen Anbietern. Das Cashback richtet sich dabei nach Eurem durchschnittlichen BNB Kontostand der vergangenen 30 Tage.

Binance Kreditkarte Cashback

BNB ist der hauseigene Coin von Binance und kann für alle Produkte der Plattform, u.a. Zinsen, Tradinggebühren, Launchpad verwendet werden.

Mir persönlich gefällt das flexible Cashback Modell bei Binance sehr gut. So ist es problemlos möglich, dass Du in manchen Zeiten mehr BNB auf der Plattform hältst und somit mehr Cashback zu verdienst. Sollte es aber erforderlich sein, kannst Du Deinen Bestand auch sehr flexibel reduzieren.

Wenn Du den Card Level wechseln willst, musst Du auch keine neue Karte bestellen. Bei anderen Anbietern musst Du dafür oft entweder lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Oder, noch schlimmer, eine Gebühr bezahlen.

Und bis zu 8% Cashback auf alle Ausgaben ist einfach ein sehr starkes Angebot. Nicht ohne Grund hat auch crypto.com vor kurzem verkündet, seine Top Karte auch mit 8% Cashback auszustatten.

2. Kein Staking erforderlich

Was mich an anderen Krypto Kreditkarten auch stört?

Genau, zu lange Staking Zeiträume. Das heißt, ich muss meine Coins für einen gewissen Zeitraum, meist 6 Monate, hinterlegen und kann damit rein gar nichts machen.

Anders bei der Binance Kreditkarte: Klar, mein Cashback hängt von der Menge an BNB auf Binance ab. Trotzdem sind die BNB auf der Plattform nicht gelocked oder gestaked. Das heißt ich kann frei darüber verfügen und diese in den diversen Binance Produkten, wie Launchpad oder Earn verwenden.

Und sollte ich doch die BNB verkaufen wollen, weil ein Crash droht oder ich dringend Geld benötige. Dann hindert mich kein Lock-in oder Staking Mechanismus daran, einzig mein Cashback reduziert sich dann für diese Zeit. und später kann ich ja dann jederzeit wieder erhöhen.

Hol Dir jetzt Deine Binance Kreditkarte
Über diesen speziellen Partner-Link erhälst Du 10% Rabatt auf alle Binance Trading Gebühren.

3. Virtuelle Kreditkarten

Ein häufiger Kritikpunkt an anderen Bitcoin Visa oder Masterkarten ist die lange Lieferzeit. Da hat man sich für eine tolle Krypto Kreditkarte entschieden und muss dann Wochen oder Monate darauf warten.

Wer wissen möchte, wie lange User auf Ihre Kreditkarten warten, sollte sich mal im Subreddit von z.B. crypto.com umschauen.

Binance macht das deutlich schlauer als die Konkurrenz und bietet direkt nach Anmeldung eine virtuelle Binance Card an. Diese virtuelle Kreditkarte kann sofort verwendet werden und auch bei gängigen Services wie Google Pay oder Paypal hinterlegt werden.

Somit kann man direkt ab der Anmeldung bereits Cashback verdienen

Binance Kreditkarte Overview

Das Bild zeigt den Kreditkarten Hub bei Binance, auf dem man zum einen die Umsätze verfolgen kann. Zum anderen lässt sich auch die Kryptowährung auswählen, mit der man bezahlen möchte.

4. Das Binance Ecosystem

Ich gebe es offen zu: es gab eine Zeit, da hatte ich mich eher von Binance abgewandt. Irgendwie war es mir zu überladen und unübersichtlich geworden. Ich hatte Schwierigkeiten, mich in der Vielzahl der Services wirklich zurecht zu finden. Für Anfänger gibt es sicherlich einfachere Einstiegspunkte.

Seit ein paar Monaten bin ich jetzt aber wieder deutlich mehr auf der Plattform unterwegs und ich muss sagen: Es ist schon unglaublich, wie professionell Binance mittlerweile aufgestellt ist. Ich kenne keine renommierte Kryptobörse, die Services rund um Trading und Finanzdienstleitungen besser und breiter abdeckt als Binance.

So gibt es im Trading Bereich neben den klassischen Angeboten auch die Möglichkeit Margin und Futures zu traden. Auch Swaping a la UniSwap ist möglich. Im Finance Bereich hat Binance mit EARN einen Hub für Zins- und Staking Programme geschaffen, um passives Einkommen aus Deinen Kryptowährungen zu generieren (siehe dazu auch das LISA Prinzip)

Zudem kommen laufend neue Projekt und Coins auf Binance hinzu. Die neuesten Produkte sind der Liquid Pool und das Launchpad. Beides sehr spannende Produkte, über die sich sicher mal ein eigener Blogpost anbieten würde.

Und der Enabler für fast alle diese Services ist meist BNB, und je mehr wir davon verdienen oder besitzen, desto höher ist wiederum unser Cashback.

Fazit der digitalen Investors

Ja, die Binance Kreditkarte ist nur eine weitere Krypto Kreditkarte.

Aber eine besonders gute mit in Teilen wirklich innovativen und kundenorientierten Ansätzen. Außerdem bietet das Binance Ecosystem derart viele Möglichkeiten und Vorteile, die andere Anbieter bei weitem nicht leisten können.

Daher kann ich die Binance Kreditkarten jedem empfehlen, der Cashback mit seinen Kryptowährungen verdienen will. Und auch, wer schon eine Krypto Kreditkarte hat: schaut Euch diese Binance Kreditkarte mal genauer an. Es lohnt sich.

Hol Dir jetzt Deine Binance Kreditkarte
Über diesen speziellen Partner-Link erhälst Du 10% Rabatt auf alle Binance Trading Gebühren.

F.A.Q.

Hat unser Testbericht noch Fragen offen gelassen?

Dann findet ihr hier weitere Fragen und Antworten rund ums Thema.

Das könnte Dich auch interessieren:

11baf33e08283b15a57a6ba3c2dbce8c?s=250&d=mm&r=g

Schreibe einen Kommentar